100 Ausbildungsplätze für behinderte Jugendliche

Viele Jugendliche mit einer Behinderung finden trotz ihrer Qualifikation keinen Ausbildungsplatz. Grund dafür ist zum Teil mangelndes Vertrauen der Arbeitgeber in die Leistungsfähigkeit dieser Jugendlichen. Ziel des Projektes „100 Ausbildungsplätze für behinderte Jugendliche“ ist, Unternehmen eine effiziente Unterstützung und kontinuierliche Begleitung durch Fachleute der beruflichen Rehabilitation zur Verfügung zu stellen, sodass auch Jugendliche mit einer Behinderung eine Chance haben, am Arbeitsleben teilzunehmen.

An wen richtet sich das Angebot:

an Jugendliche mit einer Körperbehinderung, einer psychischen Behinderung, einer Sinnesbehinderung oder einer Mehrfachbehinderung,
die bis zum 30. September eines Jahres noch keine Ausbildung gefunden haben,
so eingeschränkt sind, dass nur mit besonderen Hilfen das Ausbildungsziel erreicht werden kann

Weitere Informationen finden Sie unter: