Förderung für Unternehmen bei der Einstellung von Geflüchteten

Unternehmen können bei der Einstellung von Flüchtlingen mehrere Förderprogramme der Bundesagentur für Arbeit in Anspruch nehmen.

Zum einen unterstützt das Programm WeGebAU („Weiterbildung Geringqualifizierter und beschäftigter älterer Arbeitnehmer in Unternehmen“)  anerkannte Flüchtlinge, Asylbewerber sowie Geduldete, die keinem Arbeitsverbot unterliegen, bei der Weiterqualifizierung.

Zum anderen kann ein Eingliederungszuschuss bei Einstellung von anerkannte Flüchtlinge, Asylbewerber sowie Geduldete, die keinem Arbeitsverbot unterliegen, in Anspruch genommen werden. Hier erhält der Arbeitgeber über einen Zeitraum von maximal 12 Monaten einen Zuschuss von maximal 50 % zum Arbeitsentgelt sowie eine Pauschale zu den Sozialversicherungsbeiträgen.

Daneben stehen weitere individuelle Fördermöglichkeiten zur Verfügung

Quelle