Erfahrungsaustausch für Prozessberater im Programm unternehmensWert:Mensch

Image

09.06.2016

Unternehmenswert_Mensch_Web73 Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrüßte Katja Sträde von der Regionalagentur Westfälisches Ruhrgebiet bei der Wirtschaftsförderung Kreis Unna (WFG) am vergangenen Donnerstag beim Erfahrungsaustausch für die Prozessberater des Förderprogramms unternehmensWert:Mensch.

Das Fördermittelprogramm eröffnet kleinen Unternehmen mit mindestens einem und maximal neun Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine kostengünstige Gelegenheit, eine zukunftsfähige und mitarbeiterorientierte Personalpolitik zu entwickeln. Je nach Unternehmensgröße können bis zu 80 Prozent der Beratungskosten (maximal zehn Beratungstage in maximal zwei Phasen) übernommen werden.
Der landesweite Erfahrungsaustausch für die Prozessberater fand erstmals statt und wurde durch das Bundesverwaltungsamt, das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), die Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbH (G.I.B.), die Regionalagentur Mittleres Ruhrgebiet und die Regionalagentur Siegen-Wittgenstein Olpe unterstützt.
Nach einer kurzen Begrüßung durch Katja Sträde hatten die Gäste die Gelegenheit, programmspezifische Fragen zu klären und sich kritisch mit dem Förderprogramm (Abwicklung, Rahmenbedingungen, etc.) auseinanderzusetzen. An verschiedenen Stationen zu Themen wie Methodeneinsatz in Kleinstunternehmen, Akquise von Unternehmen und Aktivierung von Beschäftigten waren die Prozessberater eingeladen, sich aktiv auszutauschen und zu diskutieren.
Abschließend lernten die Gäste das Netzwerk-Demografie kennen, in dem sie nun aktiv mitarbeiten können. Antje Rothenberg von der Regionalagentur Westfälisches Ruhrgebiet zog eine durchweg positive Bilanz des ersten Erfahrungsaustausches.

Letzte Beiträge

Archiv