G.I.B.-Arbeitsmarktreport: Aktuelle Zahlen zur Beschäftigung in NRW

Image

03.08.2016

Die Gesamtverfassung des nordrhein-westfälischen Arbeitsmarktes zeigt auch zum Ende des 1. Quartals 2016 weiterhin positive Tendenzen: Saisonal bedingt stieg die Arbeitslosigkeit und Unterbeschäftigung im März 2016 gegenüber Dezember 2015 leicht an. Die Arbeitslosenquote lag am Ende des 1. Quartals 2016 bei 8,0 %, die Unterbeschäftigungsquote bei 10,0 %.

Im Vergleich zum Vorjahresmonat (März 2015) sank die Zahl der Arbeitslosen um -1,5 %, die Zahl der Unterbeschäftigten um -1,9 %. Die Zahl der Langzeitarbeitslosen sank im Vergleich zum Vorjahresmonat geringfügig um -0,2 %.
Die Zahl der jüngeren Arbeitslosen unter 25 Jahren ist im März 2016 gegenüber März 2015 ebenfalls gesunken (-2,7 %), während sie bei Älteren ab 55 Jahren leicht stieg (+1,2 %). Ein deutlicher Anstieg der Zahl der Arbeitslosen ist bei Ausländerinnen und Ausländern zu beobachten (+8,3 %).
Die Zahl der Abgänge aus Arbeitslosigkeit (141.373) lag im März 2016 um 6.081 Personen höher als die Zahl der Zugänge in Arbeitslosigkeit (135.292).
Die Beschäftigung entwickelt sich weiterhin positiv: Im Dezember 2015 lag die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in NRW bei rund 6,525 Mio., was einer Steigerung von +2,5 % gegenüber dem Vorjahresmonat entspricht.

Ein Download des Arbeitsmartkreports ist hier möglich: http://www.gib.nrw.de/service/downloaddatenbank/arbeitsmarktreport-nrw-2016-1.-quartalsbericht-maerz-2016/

Letzte Beiträge

Archiv