Wie der Europäische Sozialfonds in Menschen investiert. Landkarte zeigt gute Praxis in Nordrhein-Westfalen

Der Europäische Sozialfonds (ESF) ist an vielen Vorhaben zur Verbesserung der Lebenssituation der Menschen in Nordrhein-Westfalen beteiligt. Mit der neuen ESF-Landkarte finden Sie Projekte und Beispiele guter Praxis in den Regionen des Landes.

Mit den Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) werden zahlreiche Maßnahmen für Chancengleichheit, Soziale Gerechtigkeit und bessere Ausbildungs- und Berufschancen gefördert. In der Förderphase 2014-2020 stehen 627 Millionen Euro zur Verfügung.
Damit Nordrhein-Westfalen spürbare Verbesserungen leisten kann, konzentriert sich die Landesregierung auf die dringendsten Herausforderungen im Land: Nordrhein-Westfalen wird mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds die in vielen Quartieren konzentriert auftretende Armut bekämpfen, jungen Menschen eine frühzeitige und individuelle Förderung anbieten, um ihnen erfolgreiche Anschlussperspektiven zu eröffnen, sowie Menschen mit einem Bedarf an verbesserter Bildung die Möglichkeit der Teilhabe und der beruflichen Entwicklung verschaffen. Das trägt dazu bei, den Fachkräftebedarf zu sichern.

Hier geht es zur ESF-Landkarte

 

Der ESF im Westfälischen Ruhrgebiet